Verabschiedung Franco Papini

Tante grazie, caro Franco!
In diesen Tagen hat sich die Vorstandschaft des Partnerschaftsvereins in unserer italienischen Partnerstadt Loreto neu konstituiert. Der langjährige 1. Vorsitzende Franco Papini hat sich für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung gestellt.
Franco Papini hat seit Oktober 1995 das Amt des 1. Vorsitzenden des Loreto-Altötting Club ausgeübt und war während dieser Zeit geschätzter, kompetenter und verständnisvoller Ansprechpartner und Verbindungsperson unserer Stadtverwaltung bei allen Anliegen rund um die seit dem Jahr 1991 bestehende offizielle Städtepartnerschaft. Er ist auch vielen Bürgerinnen und Bürgern in der Stadt Altötting bestens bekannt, die jüngere Generation kennt ihn als liebenswürdigen Mitorganisatoren des jährlichen Jugendaustausches.
Zahlreiche Begegnungen und vielfältige Aktivitäten hat Franco Papini in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Kreisstadt Altötting in partnerschaftlicher Weise mitorganisiert und einen wertvollen Beitrag geleistet, die Menschen beider Nationen zusammenzubringen. Es sind die zahlreichen Besuche von italienischen Gruppen in unserer Stadt zu den unterschiedlichsten Anlässen, die gemeinsame Organisation des städtischen Jugendaustausches so wie bedeutende Jubiläen und sonstige offizielle Feierlichkeiten, der stets herzliche Empfang bei unseren Gegenbesuchen in Loreto mitindividuell ausgearbeiteten Besuchsprogrammen, aber auch die vertrauensvolle Kooperation bei Bürgeranfragen, Austauschmaßnahmen und unterschiedlichen Anliegen von Menschen unserer beiden Länder, bei denen wir stets auf seine Unterstützung zählen durften. Er hat zusammen mit seiner Vorstandschaft maßgeblich zum Erfolg dieser Städtepartnerschaft beigetragen.
Wir sprechen Franco Papini an dieser Stelle den herzlichen Dank der Stadt Altötting für sein heraus ragendes Engagement aus, mit dem er sich für die Städtepartnerschaft Altötting-Loreto eingesetzt hat, für alle Freundschaft und Unterstützung und für die hervorragende kollegiale Zusammenarbeit, die wir in den zurückliegenden fast 23 Jahren während seiner Präsidentschaft erfahren durften.