25 Jahre Altötting-Loreto-Club

2018 stand ganz im Zeichen der Feierlichkeiten anlässlich des 25jährigen Gründungsjubiläums der Städtepartnerschaftsclubs. Während der Opern-Reise im Sommer 2018 wurde echt italienisch in Loreto gefeiert, Ende November schließlich besuchten 65 Erwachsene und 16 Jugendliche aus Loreto unsere Stadt. Nachdem die Gäste die Städte München und Wasserburg geführt besichtigten und anschließend dem Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Tüssling aufwarteten, waren die Gäste von der Eröffnung und dem Besuch des Altöttinger Christkindlmarktes bezaubert.

Ein festlicher Empfang im Rathaus durch Ersten Bürgermeister Herbert Hofauer gab der Jubiläumsfeier den sehr feierlichen Rahmen. Nach den Ansprachen wurden langjährige Mitglieder und die Gründungsvorstandschaft des Altötting-Loreto-Clubs e. V. gewürdigt: Erster Bürgermeister Herbert Hofauer, Ehrenbürger und Altbürgermeister Richard Antwerpen, Zweiter Bürgermeister Wolfgang Sellner, Stellvertretender Landrat Stefan Jetz, Emmy Rau, Elisabeth Hauser, Helga Krump, Dr. Angelika Wibmer, Mariele Vogl-Reichenspurner, Martha Grünberger, Christine Kukula, Berta Ullermann, Katharina Gisser, Balthasar Pflug, Karl Burghart, Dieter Amslinger, Reiner Weisbach, Peter Becker, Alfred Kanizsay und Cesare Palazzo. Mit einer Urkunde und einem symbolischen Geschenk wurde ihnen allen von der Ersten Vorsitzenden Eva Kilwing für ihr Engagement und ihre Loyalität zu den festgeschriebenen Werten zugunsten eines friedlichen, demokratischen Europa und ein darin eingebettetes, freundschaftlich netzwerkendes Altötting gedankt. Auch die Vorstandschaft aus Italien erhielt ein symbolisches wie schönes Geschenk.

Bei der anschließenden Feier durfte Stefan Mayer, MdB, herzlich begrüßt werden. Bei einem festlichen Menü wurden bis spät alte und neue Freundschaften gepflegt und Pläne für 2019 geschmiedet. Musikalisch umrahmt von Andrea Pollety und Steffi Schneiderbauer sowie mit einem Video von Mathias Pollety zum Jugendaustausch 2018 wurde der Abend für alle ein Vergnügen. Gerade in diesen Tagen eines auseinanderdriftenden Europa ist es wichtig, die Städtepartnerschaften zu pflegen. Wir tragen auch in 2019 mit geplanten Unternehmungen bei und freuen uns über alle, die mitmachen möchten.